Vollversammlung 2020

Hervorgehoben

Liebe Elternbeiräte, liebe Interessierte,

wir laden Sie und Euch herzlich ein zu unserer Vollversammlung im Jahr 2020

am Mittwoch, 4. November 2020

19.30 – 21.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Corona bedingten Situation und den damit verbundenen gesetzlichen Auflagen, haben wir keine Möglichkeit gefunden, für die Vollversammlung dieses Jahr einen passenden Raum/Ort zu finden. Daher wird diese Vollversammlung nur virtuell stattfinden.

Zur Teilnahme kann die Linkadresse mit jedem Desktop/Laptop PC im Browser ohne Anmeldung aufgerufen werden, es empfiehlt sich einen aktuellen Browser (FF, Chrome) zu benutzen. Bitte beachten: Eine Teilnahme von dem Handy oder Tablet erfordert ein Google Account bzw. die App!

Anleitung zur Teilnahme:

  1. Die Linkadresse in der Einladung aufrufen
  2. Ggf. Zugriff auf Kamera und/oder Mikrophone erlauben
  3. Namen eingeben
  4. Button „Teilnahme erbitten“ drücken und warten

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Rückblick & Vorhaben
  3. „Blitzlicht“: Welche Themen bewegen die Elternbeiräte?
  4. Wahlen des neuen STEB-Vorstands
  5. Sonstiges

Wir freuen uns auf Ihre und Eure rege Teilnahme!

Bitte beachten Sie, dass jeweils ein/e Vertreter/in für Krippe, Kindergarten und Hort wahlberechtigt ist. Dies bedeutet bspw. für ein Kinderhaus, dass dieses etwa drei Stimmen hat, ein alleiniger Kindergarten hingegen lediglich eine Stimme. Kommen dürfen natürlich alle Interessierte, auch mehrere pro Einrichtung! Wir würden uns freuen, wenn sich Elternbeiräte mit Hortkindern aktiv im STEB beteiligen würden.

Um uns die Planung ein wenig zu erleichtern, wäre eine kurze Rückmeldung per Mail, ob Sie und Ihr teilnehmen möchtet, fein. Sollten Sie bzw. Ihr dies allerdings vergessen, nicht schlimm, eine Teilnahme ist so oder so möglich.

Mit freundlichen Grüßen
der Stadtelternbeirat

Demonstration für #BildungmitPlan in Stuttgart am 4.7.2020

Liebe Eltern,

die Initiative von Gesamtelternbeiräten aus Baden-Württemberg bittet um Unterstützung!

Dies ist eine Initiative vieler GEBs aus Baden-Württemberg, die sich gemeinsam, in einem offenen Brief, an Frau Dr. Susanne Eisenmann gewandt hatte. Eine Antwort erhielten sie bisher nicht.

Der Brief:
https://bildungmitplan.de/2020/06/23/offener-brief-an-frau-ministerin-dr-susanne-eisenmann/

Der Stadtelternbeirat Mannheim unterstützt diese Initiative mit ihren inhaltlichen Forderungen für den Kitabereich auf landespolitischer Ebene. Daher rufen wir alle Eltern auf, gemeinsam und friedlich und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu demonstrieren.

Infos zur Demo

Demo am 04.07.2020 um 13.00 Uhr in Stuttgart
Motto: #BildungMitPlan
Start: Lautenschlagerstraße am Hauptbahnhof

Unsere Forderungen:
•    Chancengleichheit für alle Kinder
•    Intensiver Austausch aller Beteiligten auf Augenhöhe
•    Transparenz durch Pläne und Perspektiven

Eine Demonstration lebt auch von Symbolen. Wir wollen unsere und Eure/Ihre Forderungen sichtbar machen. Im Anhang stellen wir Euch und Ihnen ein paar Ideen vor, wie Eure und Ihre Forderungen Gestalt annehmen könnten. Wir werden diese dann während unserer Demo symbolisch dem Kultusministerium in Baden Württemberg überreichen. Angelehnt haben wir unsere Ideen an das, von Frau Dr. Susanne Eisenmann auf Twitter verbreitete, Video:   https://twitter.com/KM_BW/status/1261987945025863681?s=20 , die Aktion der Regenbogen am Fenster während des Lockdowns als Symbol der Hoffnung und an das bevorstehende Schuljahr mit Einschulungen und Schulwechseln. Plakate könnten z.B. von Euch/Ihnen mit bunten Kinderhänden, kombiniert mit Euren/Ihren Wünschen und Forderungen, gestaltet und mitgebracht werden – ebenso die Eierkartons, Bilder oder Schultüten.

Wir freuen uns über alle, die uns tatkräftig unterstützen! Entweder durch Verteilen unseres Aufrufes zur Demo (dies Mail und Flyer), durch tatkräftige Unterstützung und zahlreiche Teilnahme vor Ort und als Ordner*innen.
Weitere Informationen unter:

Web: www.bildungmitplan.de
Facebook: www.facebook.com/Bildungmitplan-113613680398429
Instagram: www.instagram.com/bildungmitplan

Ganz wichtig

Zu beachten sind unbedingt die geltenden Abstands- und Hygieneregeln auch während der Demonstration und das Tragen von Schutzmasken. In der aktuellen Situation sind die Auflagen der Stadt Stuttgart deutlich höher. Um die Demo zum Erfolg zu führen, benötigen wir dringend Ordner*innen. Die Aufgaben von Ordner*innen sind u.a. falls notwendig darauf hinwiesen, die Abstandregel einzuhalten oder ggf. Polizei zu verständigen. Das können alle Personen übernehmen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Somit wären Sportvereine, andere Vereine oder SchülerInnen höherer Klassen ebenfalls gute Ansprechpartner neben den Eltern. Das Briefing findet um 12.30 Uhr am Startpunkt der Demo statt.

Interessierte Eltern, Schüler und andere Unterstützer der Demo, die sich als Ordner zur Verfügung stellen möchten, bitten wir um eine Mail an: peter.greim@geb-stuttgart.de. Denn ohne Ordner kann die Demo nicht stattfinden.

Wir hoffen auf Ihr Engagement für eine gute Werbung im Vorfeld, eine rege Teilnahme an der Demo.

Richtlinien und Informationem zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zum 1. Juli

Liebe Eltern,

das Land hat den Kommunen endlich den Rahmen gegeben für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Die Stadt hat daher mit den anderen Trägern die Umsetzbarkeit folgender Punkte zum 1. Juli angesetzt:

  • Weiterhin feste Gruppen
  • Kinder, die bereits einen Platz in der (erweiterten) Notbetreuung haben, sollen diesen auch im gleichen zeitlichen Umfang wie bisher behalten
  •  Betreuungsangebot an fünf Tagen die Woche für alle Kinder

Krippe/Kindergarten:

  • Ganztagesangebote (8 bis 16.30 Uhr; freitags bis 16.00 Uhr)
  • VÖ (Verlängerte Öffnungszeit: 8 bis 14 Uhr) oder
  • VM (Vormittagsbetreuung: 8 bis 12 Uhr)

In den Horten werden die Grundschulkinder im Anschluss an die Grundschule ab ca. 11.30 Uhr betreut und zwar:

  • Hortbetreuung bis zu fünf Stunden (11.30 Uhr bis 16.30 Uhr, freitags bis 16.00 Uhr)
  • Hortbetreuung bis zu drei Stunden (11.30 Uhr bis 14.30 Uhr) oder
  • Hortbetreuung bis zu zwei Stunden (11.30 Uhr bis 13.30 Uhr)

Kinder, die die Kita im Rahmen der Notbetreuung besuchen, behalten ihren Platz.
Die generellen Öffnungszeiten aller städtischen Kinderhäuser sowie die Betreuungszeiten für alle Kinder werden täglich auf maximal 8 bis 16.30 Uhr (Freitag bis 16.00 Uhr) angepasst. Die Betreuungsgebühren sollen entsprechend angepasst werden. Eine entsprechende Vorlage ist für den Gemeinderat am 2. Juli 2020 vorbereitet.

WICHTIG: Das Angebot bzw. der Umfang der Betreuung ist natürlich abhängig von der Verfügbarkeit des Personals und unter Vorgaben des Infektionsschutzes bzw. erlaubten Gruppengrößen, welches je nach Einrichtungen variieren kann. Eine Frühbetreuung für Hortkinder wird bis auf weiteres nicht möglich sein.

Schließzeiten während der Sommerferien

Während der Sommerferien gilt die Schließungszeit der Einrichtung. Aufgrund der Infektionsschutzbestimmungen ist eine Mitbetreuung des Kindes im Partnerhaus leider nicht möglich, was wir aus Elternsicht sehr sehr schade finden, weil viele Eltern ihren Urlaub bereits in der Corona Zeit verbraucht haben…

Wie geht es weiter?

Ab Herbst soll jedem Krippen- und Kindergartenkind zumindest einen VÖ Platz angeboten werden können. Voraussetzung für eine Ausdehnung der Betreuung ab September ist aber, dass sich die Personalsituation in den Häusern entspannt.

 

Für Fragen, Anregungen oder Feedback stehen wir ihnen unter steb-mannheim@gmx.de gerne zur Verfügung. Bitte bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen
der Stadtelternbeirat Mannheim

Elternbrief in der Corona Krise

Liebe Eltern,

nach 6 Wochen Quarantäne fragen sich viele Eltern, wie oder ob eine Rückkehr zur Normalität möglich ist und wann eine geregelte Kinderbetreuung wieder stattfindet. Aus vielen Gesprächen wissen wir, dass gerade von den Eltern in der aktuellen Situation viel abverlangt wird und diese sich in der politischen Wahrnehmung teilweise unterrepräsentiert sehen. Im Austausch mit der Stadt möchten wir ihnen nun folgende Informationen mitgeben:

Notbetreuung

Durch die erweiterte Notbetreuung (gültig ab 27.4.2020) werden nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten.
Die Gruppengröße in der erweiterten Notbetreuung darf maximal 50 % der genehmigten Gruppen haben. Bei der Stadt wären das ca. 3000 Plätze. Die Stadt unterbricht ihr derzeitiges offenes Konzept und arbeitet in der Notbetreuung mit einem geschlossenen Konzept. Pro Gruppe werden 2 Fachkräfte eingesetzt und die Gruppe bleibt in einem Raum und führt dort alle Angebote durch (Sprachangebot, Basteln, Spielen etc.). Im Falle einer Infektion von Covid-19 wäre dann „nur“ die Gruppe betroffen. Derzeit haben sich in Mannheim ca. 600 Eltern für die erweiterte Notbetreuung angemeldet. Die aktuellen Informationen werden mittels Homepage und Aushang in den Tageseinrichtungen den Eltern mitgeteilt. Auch erhalten Eltern über die Service-Hotline der „Notbetreuung in Kindertagesstätten“ über 0621-293 5656 Informationen.

Laut der aktuellen Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist mit einer Öffnung des regulären Kinderbetreuungsangebot frühestens ab dem 16.06.2020 zu rechnen. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter https://www.mannheim.de/de/corona.

Spielplätze

Da eine Öffnung der Spielplätze zum 6. Mai geplant ist, hoffen wir, dass die Stadt eine allgemeinverträgliche Lösung findet, um den Kindern mehr Raum für die nötige Bewegung im Freien zu ermöglichen.

Behelfsmasken bei Bring- und Abholsituation

Da dem Infektionsschutz verständlicherweise höchste Priorität eingeräumt wird, bitten wir die Eltern: Wenn Sie ihr Kind zur Kinderbetreuung bringen (Bring- und Abholsituation), tragen Sie bitte eine Behelfsmaske. Dasselbe wünschen wir uns auch in Elterngesprächen. Kinder sind in der Betreuung generell von der Maskenpflicht befreit. Für Fragen, Anregungen oder Feedback stehen wir ihnen unter steb-mannheim@gmx.de gerne zur Verfügung. Bitte bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen
der Stadtelternbeirat Mannheim

STEB Sitzung 27.11.2019

Protokoll STEB Sitzung

27.11.2019, Rathaus E5, 58a, 19:15 – 22 Uhr

Teilnehmer: Rene Ritter, Luisa Walter, Melanie Kubala, Jessica Jäger, Alica van Scoter, Sebastian Köhler, Bianka Reinecke, Ines Zepf, Erika Schneider, Hildwin Wonner

Tagesordnung

  • 1. Wahl der Ämter
  • 2. Termine der nächsten Sitzungen
  • 3. Regeln und Aufgabengebiete (Geheimhaltung, keine persönliche Vorteilnahme etc.)
  • 4. Themen für die nächste Sitzung (Schwerpunkte für das kommende Jahr)

Protokoll

271119_Protokoll_STEB